older man with white hair and stubble beard sits relaxed leaning back on office chair in office environment with colleagues in background - SANTERGO
Christoph Hohl

Christoph Hohl

Linderung von Rückenschmerzen im Büro

 

Da Rückenschmerzen heutzutage zu einer der häufigsten Beschwerden am Arbeitsplatz geworden sind, insbesondere für Menschen, die in Büros oder im Homeoffice arbeiten, sollten Möglichkeiten zur Linderung angewendet werden. Stundenlanges Sitzen vor dem Computer, schlechte Körperhaltung und mangelnde Bewegung können zu erheblichen Beschwerden im Rückenbereich führen. Glücklicherweise gibt es jedoch eine Vielzahl von Maßnahmen, die ergriffen werden können, um diese Schmerzen zu lindern und langfristig vorzubeugen.

 

Was hilft bei Rückenschmerzen am Arbeitsplatz und wie kann man Rückenschmerzen im Büro lindern?

Der Arm eines Arztes schreibt auf einem Notizblock und im Hintergrund ist ein Büromitarbeiter sichtbar, der hinter einem Notebook sitzt und Auskunft gibt an den Arzt - SANTERGO

 

Eine Vielzahl von bewährten Methoden helfen, um Rückenschmerzen effektiv zu lindern und ihnen vorzubeugen.Folgende bewährte Strategien können zur Bewältigung von Rückenschmerzen am Arbeitsplatz eingesetzt werden:

 

 

1. Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung

Stehende Dame in einem Büro mit viel Zubehör ist an einem Stehtisch am arbeitet mit einer Tastatur und schaut auf einen von mehreren Bildschirmen - SANTERGO

 

Die optimale Gestaltung des Arbeitsplatzes ist ein grundlegender Schritt zur Linderung von Rückenschmerzen im Büro. Gewährleisten Sie, dass Ihr Bürostuhl und Ihr Schreibtisch ergonomischen Standards entsprechen.

Der Stuhl sollte eine angemessene Lendenwirbelstütze bieten, die Sitzhöhe sollte individuell anpassbar sein, sodass Ihre Füße flach auf dem Boden stehen können und Ihre Beine einen Winkel von 90° oder mehr bilden. Die Rückenlehne sollte flexibel eingestellt sein, mit dem korrekten Gegendruck, damit ein dynamisches Sitzen entsteht.
Ein ergonomischer Schreibtisch sollte höhenverstellbar sein, um sicherzustellen, dass er sich an die individuelle Körpergröße des Benutzers anpassen kann. Dies ermöglicht eine natürliche Sitzposition und beugt Nacken- und Rückenbelastungen vor. Ein gut gestalteter Schreibtisch bietet ausreichend Platz für Computer, Tastatur, Maus und andere Arbeitsutensilien, um eine ordentliche und effiziente Arbeitsumgebung zu schaffen. Darüber hinaus sollten Kabelmanagement und die Platzierung von Monitoren berücksichtigt werden, um ein ordentliches und sicheres Arbeitsumfeld zu gewährleisten.

Der Bildschirm sollte zudem mit der Oberkante etwa 2 cm unter dem Augenmittelpunkt positioniert sein, und der Abstand sollte so eingestellt sein, dass Sie den Bildschirm mit ausgestrecktem Arm berühren können. Dies hilft, Nackenbelastungen zu minimieren und die ergonomische Arbeitshaltung zu fördern.

 

 

2. Regelmäßige Pausen und körperliche Aktivität

Verschiedene Leute gehen eine Treppe in einem Büro auf der rechten Seite, wobei im Zentrum ein Grossraumbüro mit Backsteinenmauern zu sehen ist - SANTERGO

 

Die lange andauernde sitzende Tätigkeit ist eine Hauptursache für Rückenprobleme. Daher ist es ratsam, alle 30 Minuten kurze Pausen einzulegen, um aufzustehen, sich zu dehnen und einige Schritte zu gehen. Diese regelmäßigen Bewegungspausen fördern die Durchblutung und lockern die Muskeln. Darüber hinaus ist es empfehlenswert, während der Arbeitszeit gezielte Rücken- und Dehnübungen durchzuführen, um die Rückenmuskulatur zu stärken und Verspannungen zu lösen. Dies trägt maßgeblich zur Prävention von Rückenschmerzen bei.

 

 

3. Ergonomische Hilfsmittel

Ein Schreibtisch mit dunklem Hintergrund, jedoch mit Neonlichtern gut ausgeleuchtet, zeigt einen Notbook auf einem Laptopständer, eine ergonomische Maus, Tastatur und verschiedene andere Büroutensilien - SANTERGO

 

Die Integration ergonomischer Hilfsmittel ist von zusätzlicher Bedeutung, um am Arbeitsplatz Rückenschmerzen vorzubeugen. Wenn Sie keinen neuen ergonomischen Bürostuhl anschaffen können, versuchen Sie diesen zumindest aufzuwerten, mit der Anschaffung von einem ergonomischen Sitzpolster oder einem Rückenkissen mit einer Lendenwirbelstütze.

Darüber hinaus sollten Sie darauf achten, dass Ihr Schreibtisch ergonomischen Standards entspricht. Ein höhenverstellbarer Schreibtisch ermöglicht es Ihnen, die Arbeitshöhe so anzupassen, dass Sie bequem arbeiten können, ohne den Rücken zu belasten. Wenn Ihr Schreibtisch nicht in der Höhe verstellt werden kann und zu tief oder zu hoch ist, schaffen Sie sich dann einen verstellbaren Tisch an oder bedienen Sie sich von künstlichen Hilfsmitteln, wie Backsteinen oder Holzklötzen, um den Tisch so höher zu setzen. Achten Sie aber immer auf eine sichere und stabile Position des Bürotisches.
Es gibt zudem Tischaufsätze, wodurch Ihr Schreibtisch zu einem Stehtisch verwandelt werden kann, was die Ergonomie und die Gesundheit des Rückens fördert.

Des Weiteren empfiehlt sich die Verwendung von Handgelenksauflagen für Maus und Tastatur. Diese Auflagen unterstützen Ihre Handgelenke und minimieren die Belastung, die durch wiederholte Tätigkeiten am Computer verursacht wird. Alternativ helfen ebenfalls Vertikalmäuse oder ergonomische Tastaturen mit einer integrierten Handgelenksstütze.

Ergonomische Hilfsmittel tragen nicht nur dazu bei, Rückenschmerzen zu verhindern, sondern steigern ebenfalls Ihren Arbeitskomfort und Ihre Produktivität.

 

 

4. Richtige Körperhaltung

Ein Mann mit Bart ohne Schuhe sitzt auf einem hohen vierbein-Stuhl und hat dabei eine ungesunde gekrümmte Haltung und stützt mit einer Hand seinen Kopf - SANTERGO

 

Ein bewusstes Augenmerk auf die Körperhaltung während der Arbeit ist von entscheidender Bedeutung. Sitzen Sie aufrecht, halten Sie Ihre Schultern zurück und stützen Sie Ihren Rücken an der Stuhllehne. Vermeiden Sie das nach vorne Beugen, um den Bildschirm besser sehen zu können.
Stützen Sie Ihre Armen auf den Armlehnen oder dem Schreibtisch ab, damit dadurch die Schultern entlastet werden und keine Verspannungen auftreten.

Wenn Sie zwischendurch stehen, achten Sie auf eine aufrechte Stehposition und belasten Sie die Beine nicht einseitig, sondern stehen gleichmässig auf beiden Füssen und nehmen so eine Position im Körperlot ein.

 

 

5. Dehnübungen zur Rückenprävention

Ein nackter Rücken ist sichtbar mit den Armen die sich von oben und unten her mit den Fingern zusammenhalten und so ein Spannung im Rücken erzeugen - SANTERGO

 

Um Rückenschmerzen am Arbeitsplatz zu verhindern, ist es ratsam, während Ihrer Arbeitszeit regelmäßig gezielte Dehnübungen durchzuführen. Lange Stunden im Sitzen können zu Muskelverspannungen führen, insbesondere im Rückenbereich.

Während Ihrer Pausen stehen Sie auf, gehen Sie einige Schritte und führen Sie einfache Dehnübungen für den Rücken, die Schultern und den Nacken durch. Einige effektive Übungen umfassen das Dehnen des Rückens, das Drehen des Oberkörpers und das Anheben der Arme über den Kopf, um die Wirbelsäule zu strecken. Diese Aktivitäten fördern die Durchblutung, lösen Verspannungen und tragen dazu bei, die Flexibilität und Stärke der Rückenmuskulatur zu erhalten.

Die Integration dieser kurzen Bewegungseinheiten in Ihren Arbeitsalltag kann erheblich zur Vermeidung von Rückenschmerzen beitragen und gleichzeitig Ihre Konzentration und Produktivität steigern. Denken Sie daran, dass präventive Maßnahmen wie Dehnübungen ein wesentlicher Bestandteil eines gesunden Arbeitsstils sind.

 

 

6. Stressmanagement am Arbeitsplatz

Eine leicht dunkelhäutige Sekretärin stützt sich mit einem Arm den Kopf und hat dabei den Ellenbogen auf dem Schreibtisch, wobei eine ganze Büroausrüstung von Lampe, Notbook, viele Papiere zu sehen sind - SANTERGO

 

Stress am Arbeitsplatz kann erheblich zur Verschlimmerung von Rückenbeschwerden beitragen. Daher ist die Integration von Stressbewältigungsstrategien von entscheidender Bedeutung. Hier sind einige Tipps, wie Sie Stress am Arbeitsplatz reduzieren können:

 

Atemübungen und Entspannungstechniken:

Nehmen Sie sich während des Arbeitstages kurze Momente, um bewusst zu atmen und sich zu entspannen. Atemübungen und einfache Entspannungstechniken können Stress abbauen und Muskelverspannungen lösen.

 

Zeitmanagement:

Organisieren Sie Ihre Arbeit und setzen Sie Prioritäten. Effektives Zeitmanagement kann dazu beitragen, stressige Situationen zu minimieren und den Arbeitsdruck zu reduzieren.

 

Gesunde Arbeitsbeziehungen:

Pflegen Sie gesunde zwischenmenschliche Beziehungen am Arbeitsplatz. Offene Kommunikation und Unterstützung von Kollegen und Vorgesetzten können dazu beitragen, Stress abzubauen und ein positives Arbeitsumfeld zu schaffen.

 

Bewegungspausen:

Nutzen Sie Ihre Pausen, um sich zu bewegen. Kurze Spaziergänge oder Dehnübungen können die Freisetzung von Endorphinen fördern, die Stress reduzieren.

 

Arbeits-Life-Balance:

Achten Sie darauf, genügend Zeit für Erholung und Freizeit zu haben. Eine ausgewogene Balance zwischen Arbeit und persönlichem Leben ist entscheidend, um Stress zu bewältigen.

 

Meditation:

Die regelmäßige Praxis von Meditation kann dabei helfen, den Geist zu beruhigen und Stress abzubauen. Selbst kurze Meditationseinheiten während des Arbeitstages können sich positiv auf Ihr Wohlbefinden auswirken.

 

Arbeitsplatzgestaltung:

Schaffen Sie sich einen angenehmen und stressfreien Arbeitsplatz. Eine ordentliche und saubere Umgebung kann Ihr Wohlbefinden steigern.

 

Die effektive Bewältigung von Stress ist nicht nur wichtig für Ihre psychische Gesundheit, sondern auch für die Vermeidung von Rückenschmerzen. Stress kann zu Muskelverspannungen und einer schlechten Haltung führen, die Rückenprobleme begünstigen können. Indem Sie bewusst an Ihrem Stressmanagement arbeiten, tragen Sie zur Verbesserung Ihrer Rückengesundheit bei.

 

 

7. Gesunder Lebensstil

Eine sportliche gekleidete afro-amerikanische Dame schneidet in einer Küche eine Brine und lacht dabei, im Vordergrund sieht man gesunde Nahrung wie Früchte und Gemüse - SANTERGO

 

Ein gesunder Lebensstil, der sowohl regelmäßige Bewegung als auch eine ausgewogene Ernährung einschließt, ist entscheidend für die Prävention von Rückenschmerzen. Hier ist, warum sowohl Bewegung als auch Ernährung eine bedeutende Rolle spielen:

 

Stärkung der Rückenmuskulatur durch Bewegung:

Regelmäßige körperliche Aktivität stärkt die Muskeln, die Ihre Wirbelsäule unterstützen. Eine kräftige Rückenmuskulatur kann dazu beitragen, die Wirbelsäule in einer gesunden Ausrichtung zu halten und somit Rückenschmerzen vorzubeugen.

 

Verbesserte Flexibilität durch Bewegung:

Bewegung, insbesondere Dehnübungen und Yoga, erhöht die Flexibilität Ihrer Muskeln und Gelenke. Dies kann die Beweglichkeit der Wirbelsäule verbessern und Verspannungen lindern.

 

Gewichtskontrolle durch Bewegung und Ernährung:

Übergewicht belastet die Wirbelsäule zusätzlich und kann Rückenprobleme verschlimmern. Regelmäßige Bewegung hilft bei der Gewichtskontrolle, während eine ausgewogene Ernährung die Kalorienaufnahme regulieren kann.

 

Bessere Durchblutung durch Bewegung:

Körperliche Aktivität fördert die Durchblutung, was die Versorgung der Bandscheiben mit Nährstoffen verbessert. Gut ernährte Bandscheiben sind widerstandsfähiger gegenüber Verschleiß und Degeneration.

 

Ernährung und Gesundheit der Wirbelsäule:

Eine ausgewogene Ernährung trägt zur Gesundheit der Wirbelsäule bei, indem sie die Aufnahme von Nährstoffen unterstützt, die für den Aufbau und die Reparatur von Gewebe benötigt werden. Besonders wichtig sind hierbei Calcium und Vitamin D für starke Knochen.

 

Stressabbau durch Bewegung und Ernährung:

Bewegung ist eine hervorragende Methode, um Stress abzubauen, was wiederum Muskelverspannungen und Schmerzen im Rückenbereich reduzieren kann. Eine gesunde Ernährung trägt dazu bei, die körperliche und psychische Gesundheit zu fördern.

 

Es ist wichtig zu betonen, dass ein gesunder Lebensstil keine komplizierten Maßnahmen erfordert. Schon regelmäßige Spaziergänge, Radfahren oder Schwimmen, kombiniert mit einer ausgewogenen Ernährung, können erheblich zur Rückengesundheit beitragen. Konsultieren Sie jedoch Ihren Arzt oder Ernährungsfachmann, um individuelle Empfehlungen und Pläne zu erhalten. Ein gesunder Lebensstil, der sowohl Bewegung als auch eine ausgewogene Ernährung einschließt, ist entscheidend für die Gesundheit Ihres Rückens und sollte nicht unterschätzt werden.

 

 

8. Flüssigkeitszufuhr

Viele bläuliche Wassertropfen in einer Zeitlupenaufnahme mit einem schwarzen Hintergrund springen von unten nach oben, mehrere übereinander - SANTERGO

 

Ein häufig übersehener Aspekt der Rückengesundheit ist ausreichende Flüssigkeitsaufnahme. Die Bandscheiben zwischen den Wirbeln bestehen zum Großteil aus einer gelartigen Substanz mit einem hohen Wassergehalt.

Es ist wichtig zu beachten, dass der Wassergehalt im Kern der Bandscheiben im Laufe des Tages abnimmt, insbesondere wenn Druck auf die Wirbelsäule ausgeübt wird, beispielsweise durch das Sitzen oder Stehen. Dies kann dazu führen, dass die Bandscheiben flacher werden und die Wirbelsäule anfälliger für Verletzungen und Rückenbeschwerden wird.

Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr trägt dazu bei, die Elastizität und Stoßdämpfungsfähigkeit dieser Scheiben aufrechtzuerhalten, was das Risiko von Rückenproblemen verringert.

 

 

9. Professionelle Hilfe

Ein Mann liegt mit einem weissen T-Shirt auf einem Behandlungstisch und ein Fysiotherapeut behandelt ihn mit beiden Händen am Rücken und am linken Oberarm - SANTERGO

 

Wenn Rückenschmerzen chronisch oder intensiv sind, sollte unbedingt ein Arzt oder Physiotherapeut konsultiert werden. Diese Fachleute können individuelle Beratung und spezialisierte Behandlungsansätze zur Schmerzlinderung bieten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Prävention und Linderung von Rückenschmerzen am Arbeitsplatz von hoher Bedeutung ist, um die langfristige Gesundheit und Produktivität der Arbeitskräfte zu gewährleisten. Die Umsetzung der oben genannten Maßnahmen erfordert eine bewusste Anstrengung, kann jedoch langfristig erheblich zur Vermeidung von Rückenbeschwerden und zur Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens beitragen. Rückengesundheit sollte als integraler Bestandteil des beruflichen Alltags betrachtet werden.

 

 

Abschliessende Überlegungen

older man with white hair and stubble beard sits relaxed leaning back on office chair in office environment with colleagues in background - SANTERGO

 

In der heutigen hektischen Arbeitswelt, in der stundenlanges Sitzen am Schreibtisch und Arbeiten am Computer an der Tagesordnung ist, sind Rückenschmerzen zu einer weit verbreiteten Herausforderung geworden. Die Linderung von Rückenschmerzen im Büro ist ein entscheidender Aspekt, um unser Wohlbefinden in diesem modernen Umfeld zu erhalten. Die gute Nachricht ist, dass wir die Kontrolle über unsere Rückengesundheit haben. Die oben genannten Strategien und Tipps bieten eine wirksame Möglichkeit, Rückenschmerzen im Büro oder im Heimbüro zu verhindern oder zumindest zu minimieren.

Ergonomische Anpassungen wie die richtige Stuhl- und Schreibtischhöhe, regelmäßige Pausen für Büroangestellte geeignete Bewegungsroutinen, eine bewusste Körperhaltung und Stressbewältigung sind wichtige Komponenten für einen gesunden Rücken am Arbeitsplatz oder zu Hause. Wenn Sie der Linderung von Rückenschmerzen im Büro Priorität einräumen, erhöhen Sie nicht nur Ihren Komfort, sondern steigern auch Ihre Produktivität und sorgen für langfristiges Wohlbefinden.

Denken Sie daran: Rückenschmerzen müssen nicht einfach nur ertragen werden. Mit den richtigen Maßnahmen und einem proaktiven Ansatz können Sie Ihr Arbeitsleben frei von Rückenschmerzen genießen. Investieren Sie in Ihre Gesundheit, indem Sie diese Strategien zur Linderung von Rückenschmerzen im Büro umsetzen, und machen Sie den ersten Schritt zu einem rückenschmerzfreien Büroalltag. Ihr Körper wird es Ihnen danken.

Wenn Sie das Thema Ergonomie im Büro oder im Home Office faszinierend finden und tiefer einsteigen möchten, könnte mein Buch „Wellness im Büro“ für Sie interessant sein. In diesem Buch biete ich über 50 praktische Tipps sowie humorvolle Zeichnungen, die darauf abzielen, Ihren Arbeitsplatz in eine kleine Oase des Komforts und der Produktivität zu verwandeln.

Wellness im Büro

50+1 Tipps, die aus dem Büro ein kleines Paradies machen

Share this post

share
share
share
E-mail
Christoph Hohl

Christoph Hohl

Christoph Hohl comes from Switzerland and is an ergonomics expert. For more than 20 years he has been offering many solutions with different products and many tips to provide more quality of life and a greater sense of well-being. SANTERGO is a special piece of this mosaic.